Logo Pa*radieschen abgerundet

Es bleibt spannend beim Pa*radieschen

Zurück
Zwei Menschen vor einem Haus Blick durch ein Schaufenster auf eine Gruppe Menschen Frau beim Klingeln an einer Tür

Es bleibt spannend auf dem Weg zum Pa*radieschen an der Kahnfahrt! Zahlreiche Infoveranstaltungen, Stände auf Weihnachtsmärkten und Haustürgespräche zeigen ihre Wirkung: Die Summe an Direktkrediten (in Form von Absichtserklärungen) ist inzwischen auf sagenhafte 1,2 Millionen Euro gestiegen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle, die uns dabei unterstützt haben!

In den letzten Wochen haben wir fleißig am Finanzierungsplan gearbeitet. Aktuell rechnen wir damit, dass der Kaufpreis bei 2 Millionen Euro bleibt und wir zusätzliche Umbau- und Sanierungskosten in Höhe von etwa 360.000 Euro (750 €/m²) haben. Eine detaillierte Kostenschätzung werden wir in den nächsten Wochen mit Architekt:innen und Energieberater:innen ausarbeiten. Wir hatten außerdem vielversprechende Gespräche mit unterschiedlichen Banken, die unser Projekt für realistisch machbar und kreditwürdig halten. Diese Verhandlungen werden wir in den nächsten Wochen fortsetzen. Da der Bankkredit mit ca. 4% aber deutlich höher verzinst ist als die Direktkredite, müssen wir den Großteil der Kosten über Direktkredite abdecken, um trotz des hohen Kaufpreises bezahlbare Mieten zu ermöglichen.

Mit den bisherigen Direktkrediten und dem Bankkredit können wir bereits den gesamten Kaufpreis des Hauses decken. Kannst du uns helfen, die verbleibenden 400.000 Euro an Direktkrediten für Umbau und Sanierung zu stemmen?

Da wir fest daran glauben, dass wir auch die noch verbleibende Summe sammeln können, starten wir nun die nächsten Schritte und kümmern uns um GmbH, Verein, Architekt:in und Bankkredit. Auch hier ist es ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen den spekulativen Immobilienmarkt, denn auch andere haben ihr Interesse an dem Haus bekundet. Da wir leider keine Sicherheit vom Verkäufer bekommen, können wir nur weiterhin auf seine Sympathien hoffen und alle Hebel in Bewegung setzen, um schnellstmöglich kauffähig zu sein. Drückt uns die Daumen, dass das klappt!

Wir melden uns im Januar mit dem aktuellen Stand zurück. Bis dahin wünschen wir euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr - in welchem wir hoffentlich zusammen das Pa*radieschen an der Kahnfahrt einweihen können.